Logo sidebar

Bergstrasse 4/1, 78727 Aistaig
Tel: 07423-2586
Whatssapp: +491633809162
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  


Kontaktieren Sie uns:
Heizoelkosten erfragen Illu


Wir sind auch auf:
Logo Localgenie


Aktuelle und Neueste Info´s über
Heizöl, Heizung und Zukunftsheizen!
IWO Logo


iwo macher



TopAngebot_Illu_icon_Tipps.png

 

Reguläre ÖffnungszeitenMontag - Freitag  9:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr   |   Samstag                  9:30 - 14:00 Uhr
                                                                                                                                                               
Adventsamstage   9:00 - 16:00 Uhr
Juli - September:                   Montag - Freitag 9:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr   |   Samstag:                     geschlossen
Außerhalb unserer Öffnungszeiten können gerne auch Abholtermine vereinbart werden!

Ökoholz- & Ökorindenbrikett 
in allerbester Qualität !

1 Tonne ersetzt ca. 4-5 rm Hartholz
8 - 10 Stunden Gluthaltung


Hergestellt nach der ÖNORM: M7135

Lieferung zu Ihnen vor's Haus. Optional auch Einlagerungs-Arbeit durch uns in Ihren Lager-Raum. Abholung von Kleinnmengen in Aistag ist möglich.

Hartholzbriketts & Fichtenholzbriketts werden durch Verdichtung von naturbelassenem Restholz aus der Holzindustrie unter hohem Druck und ohne Zusatz von Bindemitteln gewonnen. Durch ihre äusserst geringen Emissionswerte sind Holzbriketts der erste industriell hergestellte Brennstoff der höchsten ökologischen Ansprüchen gerecht wird.

Rindenbriketts werden durch Verdichtung von naturbelassene Fichtenrinde unter hohem Druck und ohne Zusatz von Bindemitteln gewonnen. Dadurch sind sie härter und trockener als Hartholz.


PRODUKTÜBERSICHT
Kategorie Holzbriketts

Einkaufswagen Icon
Sommer-Aktion immer Ende Mai !
Lieferung frei Haus oder ab Lager zu Schnäppchenpreisen!

BIOMAC - ÖKO-Holz- & Rindenbrikett & Pellets

Die ÖKOBRENNSTOFFE BIOMAC werden aus reiner Biomasse hergestellt, und zwar aus Sägemehl, Hobelspänen oder abgewaschener Rinde. Sie sind für uns eine unerschöpfliche Ressource, die schneller nachwächst, als sie verbraucht werden kann – im Gegensatz zu klassischen fossilen Brennstoffen, deren Bestand sich ständig verringert und deren Preise damit beständig steigen.

Hinsichtlich der Zukunft im Bereich Heizung stellt die BIOMASSE, aus der die ÖKOBRENNSTOFFE BIOMAC hergestellt werden, die älteste und einzige erneuerbare Brennstoffquelle dar, die uns noch im 3. Jahrtausend zur Verfügung stehen wird (Sonne und Wasser reichen in unseren Breiten leider nicht aus).

Herstellungsphasen von Ökobrennstoffen
- Rohstoffannahme und Aufbereitung der Biomasse durch Zerkleinern und Sieben
- Trocknen von Biomasse
- Verpressen von Biomasse
- Verpacken von Holzpellets

Anlage zur Rohstoffannahme
Es werden hauptsächlich Schüttmaterialien wie Sägespäne, Hobelspäne, Holzspäne und Hackschnitzel angeliefert. Meistens wird 2 bis 3 mal pro Schicht mittels Radlader ein Großraumspeicher mit schüttbarer Biomasse aus dem überdachten Rohstofflager aufgefüllt. Dieses Schüttgut durchläuft dann eine Rotations-Siebanlage, wo das feine Unterkorn der Korngröße 0 – 10 mm direkt in den Speicher an der Trockenanlage gefördert und das gröbere Oberkorn in einer schnell laufenden Zerkleinerungsanlage oder in einem Hammerwerk nachbearbeitet wird. Das Zerkleinerungsgut wird dann zu der gesiebten Biomasse im Speicher an der Trockenanlage hinzugefügt.

Trockenanlage
Um der Biomasse überschüssige Feuchtigkeit zu entziehen, werden in Tschechien meist landwirtschaftliche Heißlufttrockner von Typ BS-6 verwendet. Es handelt sich um rotierende Drei-Wege-Trommeltrockner. Die Trommeltrockner werden direkt mit Abgasen beheizt, was ein Verdampfungsvermögen von bis zu 2 Tonnen Wasser pro Stunde und einen spezifischen Wärmeverbrauch von nur 6 ME/1 kg Abdampfwasser ermöglicht.

Brikettieranlage
Allgemein gilt, dass die Brikettierung von trockener Biomasse nur unter Hochdruck und erhöhter Temperatur erfolgt, um das darin enthaltene Harz und Lignin einzuschmelzen und eine bessere Bindung zu erzeugen. Es dürfen keine Klebstoffe oder andere Zusätze verwendet werden. Für die Herstellung von Holzbriketts aus Biomasse wurden drei Pressverfahren entwickelt.

- Schneckenpressen – Zu den bekanntesten gehören die österreichischen Schneckenpressen PINIKEY. Hier wird im Prinzip eine Art „Schnecken-Fleischwolf“ von einem starken Motor mit robustem Getriebe angetrieben, dem aus dem Speicher der trockenen Biomasse über eine Schnecke das trockene Ausgangsmaterial geregelt zugeführt wird. Die Pressenschnecke presst das Ausgangsmaterial in eine kontinuierlich beheizte Presskammer mit einer Temperatur von 250 °C. Nach dem Passieren einer sechskantigen, kegelförmigen Pressbuchse kommt aus der Presse ein sechskantiges Endlosholzbrikett von 60x60 mm mit einem Mittelloch, verdichtet zu einem spezifischen Gewicht von bis zu 1 250 kg/m3.

- Hydraulikpressen – Zu den bekanntesten gehören die deutschen Pressen RUF mit Brikett-Querschnitt von 155 x 65 und variabler Länge von 80 bis 120 mm. Hydraulisch gepresste Briketts werden auch mit Rundquerschnitt hergestellt, deren Durchmesser bei 40 bis 80 mm und Länge bei 50 bis 200 mm liegt. Der einzige tschechische Hersteller ist die Firma BRIKLIS s.r.o. Die hydraulisch gepressten Holzbriketts erreichen gegenüber der Schneckenpresse eine geringere Verdichtung von 700-1 050 kg/m3, wodurch die Brenndauer verkürzt wird.

- Mechanische (Kurbel-)Pressen – Zu den bekanntesten gehören die Pressen der Schweizer Marke PAWERT-SPM, mit denen seit 1926 runde Briketts mit einem Durchmesser von 90 mm und einem massiven Querschnitt bzw. einem Mittelloch produziert werden. Der einzige tschechische Hersteller von Kurbelpressen ist die Firma BIOMAC, die Modelle in zwei verschiedenen Größen herstellt. Das erste Modell produziert 600 kg massive Briketts mit einem Durchmesser von 75 mm pro Stunde und das zweite 1 200 kg massive Briketts mit einem Durchmesser von 90 mm bzw. 1 000 kg Briketts mit Loch pro Stunde. Das Prinzip der mechanischen Kurbelpresse basiert auf einem horizontal angeordneten Kurbelmechanismus mit zwei Schwungrädern, wobei ein Kolben 4mal pro Sekunde eine Portion trockener Biomasse in die kegelförmige Pressbuchse hineinpresst und aus der Presse ein 70 – 90 °C heißes Endlosbrikett herauskommt. Durch den starken Kolbenschlag in kurzen Zeitabständen wird die Biomasse in der Kegelbuchse mit einem Druck von bis zu 1800 atm durchgepresst, wodurch bei den Briketts ein spezifisches Gewicht von bis zu 1250 kg/m3 und folglich eine lange Brennzeit erreicht wird. Die getrocknete Biomasse muss aus dem Speicher hinter der Trockenanlage in die Presse genau dosiert werden, am besten über einen geschlossenen Schneckenförderer mit änderbarer Drehzahl zur Regelung der Pressenleistung. Nach dem Verlassen der Presse wird das Holzbrikett durch eine zehn Meter lange Kühlleitung befördert, wo es langsam abkühlt und aushärtet. Am Ende der Kühlstrecke wird es mit einer automatischen Trennsäge auf exakt zwei Kilogramm schwere Holzbriketts

Brikett-Verpackungsanlage
Im Allgemeinen gilt für alle Briketts aus Biomasse, dass sie ohne Klebstoffe, nur unter Druck und Temperatureinwirkung gepresst werden. Ihr einziger Nachteil besteht darin, dass sie nicht in Berührung mit Feuchtigkeit kommen dürfen. Deshalb müssen alle Briketts verpackt werden, möglichst in geschlossene PE- (Polyethylen-) Säcke oder in Folien; einschließlich der fertigenPaletten. Damit sich die Ware gut verkaufen lässt, muss sie professionell und handlich verpackt werden, um auch Frauen und älteren Menschen die Handhabung mit den Paketen zu erleichtern. Jedes Paket muss ein Hersteller-Etikett, einen Strichcode für die Kasse und eine Angabe zum garantierten Paketgewicht enthalten. Dieser Prozess erfolgt in vielen großen Produktionswerken voll automatisch.




HOLZBRIKETT & RINDENBRIKETT - Fragen und Antworten

       Vorteile & allgemeine Information

Gepresste Ökobrennstoffe
Gepresste Hollzbriketts werden aus
reiner Biomasse hergestellt, und zwar
aus Sägemehl, Hobelspänen oder ab-
gewaschener Rinde. Im Gegensatz zu
den klassischen, fossilen Brennstoffen,
deren Bestand sich unaufhaltsam ver-
ringert und deren Preis dadurch stetig
ansteigt, handelt sich hierbei um ein
Nebenprodukt, das bei der Holzbear-
beitung abfällt. Holzmaterial gehört zu
den erneuerbaren Brennstoffquellen.

Die eigentliche Erzeugung der ÖKO-
BRENNSTOFFE BIOMAC erfolgt so,
dass die Holzabfälle zuerst auf eine
Feinfraktion zerkleinert werden, dann
bis auf einen minimalen Feuchtgehalt
getrocknet und zuletzt unter großem
Druck und Wärmeeinwirkung zu
zylinderförmigen Presslingen von
hoher Dichte zusammen gepresst
werden.

Sämtliche ÖKO-BRENNSTOFFE
BIOMAC, die von BIOMAC angeboten
und ausgeliefert werden, sind aus-
schließlich aus reiner, nicht kontami-
nierter ÖKOHOLZ-MASSE hergestellt,
ohne irgendwelche Klebstoffe. Zum
Pressen wird die speziell entwickelte
Brikettiertechnologie BIOMAC ange-
wandt. Das Ergebnis - die Preisslinge
entsprechen den vorgeschriebenen
europäischen Normen hinsichtlich
der Qualität der Brennstoffe aus
BIO-MASSE.

Vorteile von ÖKO-Brennstoffen
  • Umweltschonend
  • Hoher Heizwert
  • Geringer Wassergehalt
  • Geringes Volumen an Asche
    entwicklung
  • 1 t gepresster Brennstoff
    gleicht einer Energiemenge
    von 4m3 Trockenholz

Weitere Vorteile von Holzbrennstoffen

Holzbrennstoffe leisten einen hohen
ökologischen Beitrag für unsere
Umwelt. Sie enthalten weder Binde-
mittel noch Schwefel, Halogene oder
Schwermetalle. Bei der Holzverbren-
nung wird nur so viel Kohlenmonoxid
freigesetzt, wie die von Bäumen zu
deren Wachstum benötigte Menge.

Schluss mit dem Sägen und Nachlegen
von Holz
Der Heizwert von Holz beträgt 9 MJ/kg,
was um die Hälfte weniger ist als bei den
ÖKO-BIOMAC-Holzbriketts (18,5 J/kg). Eine
Palette BIOMAC-Ökobriketts ersetzt also 
4 Kisten Spaltholz. Und da Öko-Holzbriketts
4-5 Std. brennen (Rindenbriketts sogar
doppelt solange), werden Sie nicht mehr so
oft aufstehen, Holz nachlegen und das
Feuer überwachen müssen.

       Lagerung

Wie werden ÖKO-BRENNSTOFFE
BIOMAC gelagert?

Die ÖKO-BRENNSTOFFE BIOMAC sind zu
einem kleinen Volumen zusammen ge-
presst u. nehmen so keinen großen Raum
ein. Wir empfehlen, die BIO-BRIKETTS
durch Lagerung auf hölzernen Fußböden
oder Paletten in einem trockenen Lager-
raum vor Feuchtigkeit zu schützen. Wasser
in jeder Form  beschädigt die festen ÖKO-
BRENNSTOFFE und sie könnten durch die
Berührung mit Wasser wieder zu Säge-
spänen oder Sägestaub zerfallen.
Im trockenen  Lagerraum haben sie
jedoch eine praktisch unbegrenzte
Lagerzeit.

       Anwendung

Worin werden ÖKO-BRENNSTOFFE BIOMAC verbrannt und wie wird damit geheizt?

Die ÖKO-BRENNSTOFFE BIOMAC werden für alle Heizanlagen empfohlen, ohne eine Beschädigung zu befürchten. Sie wurden in Kachelöfen erprobt, in Küchenherden, in angeschlossenen oder offenen Kaminen, in Gartengrillöfen aber auch in Kesseln der Zentralheizungen. Beim Heizen mit ÖKO-BRIKETTS BIOMAC gilt die Regel, den Verbrennungsraum maximal zur Hälfte zu füllen, da die ÖKO-BRIKETTS beim Brennen ihr Volumen vergrößern und es könnte zu einem "Verspreizen" an den Wänden des Verbrennungsraumes kommen.

WICHTIG ist die Luftregulierung. Beim Anzünden ist genügend Sauerstoff erforderlich, so dass eine richtige Verbrennung entsteht. Beim Brennen und nachfolgendem Glühen wird im Gegenteil die Luftzufuhr gedrosselt, für eine lange Dauer der Wärmefreisetzung.
Die Brenn- und Glühzeit gut verpresster ÖKO-BRIKETTS BIOMAC liegt zwischen 3 bis 5 Stunden. Diese Zeit hängt, neben der Qualität der Verpressung, von der Art der Heizanlage und der Menge der zugeführten Brennluft ab.

Die hohen energetischen Werte der ÖKO-BRIKETTS BIOMAC können am besten in den für Holzgas gebauten Kesseln genutzt werden, in welchen der Brennstoff zuerst vergast und dann erst das Gas verbrannt wird (mit einem Wirkunsgrad bis zu 90%). Ein ähnlicher wirtschaftlicher Effekt wird bei den automatischen Kesseln für ÖKO-PELLETS erreicht, die mit einer vollkommenen Regulierung gesteuert werden. Bei diesem Heizanlagentyp kann die Verbrennung wie bei Gasbrennern reguliert werden und die Wärme je nach Bedarf des Haushaltes gesteuert werden. Dadurch wird wirtschaftlich die höchste Nutzung des energetischen Potentials der ÖKO-BRENNSTOFFE erreicht.

Wie werden ÖKO-BRENNSTOFFE BIOMAC richtig gelagert?

Die ÖKO-BRENNSTOFFE BIOMAC sind zu einem kleinen Volumen zusammengepresst und nehmen so keinen großen Raum ein. Wir empfehlen, die BIO-BRIKETTS vor Feuchtigkeit zu schützen, durch Lagerung auf hölzernen Fußböden oder Paletten in einem trockenen Lagerraum. Wasser in jeder Form beschädigt die festen ÖKO-BRENNSTOFFE und sie könnten durch die Berührung mit Wasser wieder zu Sägespänen oder Sägestaub zerfallen. Im trockenen Lagerraum haben sie jedoch eine praktisch unbegrenzte Lagerzeit.

       Heizkraft & Aschegehalt

Welche Heizkraft & welchen Aschegehalt haben ÖKO-BRENNSTOFFE BIOMAC?

Die ÖKO-BRENNSTOFFE BIOMAC stehen Dank ihres geringen Restfeuchtegehalts (8-10%) mit ihrer Heizkraft von 18-19 MJ/kg zwischen Braunkohle und Steinkohle  (gehacktes Holz unter einem Vordach trocknet in 2 Jahren auf nur 15-20% aus und erreicht dadurch eine Heizkraft von nur 14,3 MJ/kg).

Der Aschegehalt ist sehr gering. Die ÖKO-HOLZBRENNSTOFFE haben einen Aschegehalt bis 1%, Kohle jedoch bis 30%.

Die Asche aus den ÖKO-BRENNSTOFFEN gehört entschieden nicht in die Mülltonne. Sofern mit den ÖKO-BRENNSTOFFEN nicht auch die Verpackungsfolien verbrannt wurden, ist die Asche nicht kontaminiert. Eine solche Asche enthält unter anderem Stickstoff (N), Phosphat (P), Kalium (K), Kalzium (Ca), Magnesium (Mg), Kaliumhydroxyd, Siliziumdioxyd, Phosphorsäure und wichtige Spurenelemente. Sie ist somit ein sehr wertvoller Mineraldünger für Ihren Garten oder Rasen.

Unser Produkte Heizöl, Firestixx-Pellets, Rindenbrikett, Holzbriketts, Kohle und andere Brennstoffe liefern wir in folgende Orte bzw. Gemeinden aus:

78733 Aichhalden Rötenberg
72275 Alpirsbach Peterzell, Reutin, Römlinsdorf, Rötenbach
72291 Betzweiler - Wälde  
78662 Bösingen Herrenzimmern
78652 Deißlingen Lauffen
78661 Dietingen Böhringen, Rotenzimmern, Irslingen, Gößlingen
72175 Dornhan Weiden, Marschalkenzimmern, Bettenhausen
78655 Dunningen Seedorf, Lackendorf
72186 Empfingen  
78736 Epfendorf Trichtingen, Harthausen, Talhausen
78737 Fluorn Winzeln
78727 Oberndorf a.N.                               Aistaig, Altoberndorf, Lindenhof, Boll, Bochingen, Beffendorf 
72348 Rosenfeld Bickelsberg, Isingen, Leidringen
78628 Rottweil Kreis Göllsdorf, Neufra, Neukirch, Hausen, Feckenhausen, Bühlingen, Zepfenhan
72355 Schömberg Schörzingen
78713 Schramberg Waldmössingen, Sulgen, Hardt
72172 Sulz a.N. Bergfelden, Mühlheim, Glatt, Holzhausen, Sigmarswangen, Fischingen, Kastell, Renfrizhausen
78667 Villingendorf  
72189 Vöhringen Wittershausen
78669 Wellendingen Wilflingen
78658 Zimmern o.R. Horgen, Flözlingen, Stetten
72369 Zimmern u.d.B.     


Sollten wir einen/Ihren Teilort oder eine/Ihre Gemeinde in unserem Umkreis vergessen haben aufzulisten, sprechen Sie uns gerne darauf an.




Kontaktieren Sie uns:
Heizoelkosten erfragen Illu


Wir sind auch auf:
Logo Localgenie


Aktuelle und Neueste Info´s über
Heizöl, Heizung und Zukunftsheizen!
IWO Logo


iwo macher


Podcast Futurefuels Blog
futures:fuels - Flüssige Engergie von Morgen


iwo meinwohnblog dunkel 100px 1
Spannende Themen rund ums innovative
Wohnen sowie regeläßige Beiträge zur
modernen Ölheizung. 


TopAngebot_Illu_icon_Tipps.png

 

 

Engelhorns Welt Oberndorf Aistaig google bewertung | Impressum | Hinweise zum Datenschutz | Sitemap | Folgen Sie uns auf: facebook icon  Instagram Glyph Gradient RGB

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Diese Seite nutz keine TrackingCookies. Es wurde kein Konto (Tracking-Code) bei Googleanalytics eingerichtet. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.